Butter Chicken
Butter Chicken

Butter Chicken

Art.Nr.:
2001
ca. 1-3 Tage ca. 1-3 Tage Lieferzeit (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
35 Stück
4,99 EUR
7,13 EUR pro 100 g

inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Was das Butter Chicken
besonders macht

 

Ein Teller mit saftigem Butter Chicken über Basmatireis, garniert mit frischem Koriander, serviert auf einem dunklen Holztisch mit stimmungsvoller Beleuchtung im Hintergrund.

 

Schärfe

Die Schärfe des Butter Chickens entsteht aus einer harmonischen Mischung verschiedener Gewürze. Kreuzkümmel und Ingwer bringen eine warme, scharfe Note, während Paprika sanfte Würze hinzufügt. Für Fans der indischen Küche ist dies eine ideale Kombination, die das Gericht pikant, aber nicht überwältigend scharf macht. Diese Mischung ist perfekt für Liebhaber mittlerer Schärfe und kann je nach Vorliebe angepasst werden.
 

Geschmack

Der einzigartige Geschmack des Butter Chickens ergibt sich aus einer Vielfalt an Gewürzen. Mandelmehl und Kokosnussmehl sorgen für eine sanfte, nussige Note. Koriander und Bockshornkleesamenpulver verleihen dem Gericht eine erdige Tiefe, während die Kombination von luftgetrockneten Zwiebeln, Zwiebelpulver und Knoblauch eine aromatische Basis bildet. Tomatenpulver und Kurkuma fügen eine leichte Säure und eine lebendige Farbe hinzu, die das Gericht sowohl optisch als auch geschmacklich abrunden.
 

Passt zu

Butter Chicken, mit seinem reichen und vielschichtigen Geschmacksprofil, passt hervorragend zu verschiedenen Beilagen. Es harmoniert besonders gut mit Basmatireis, Naan-Brot oder sogar Pita, um die cremige Sauce aufzunehmen. Für eine leichte, ausgewogene Mahlzeit kann das Gericht auch mit frischem Gemüse oder einem knackigen Salat serviert werden. Die Vielseitigkeit der Gewürzmischung macht es außerdem möglich, das Rezept an vegetarische oder vegane Ernährungsweisen anzupassen, indem Fleischalternativen oder Gemüse verwendet werden.

 

Alles in Butter
Cremige Sauce, geschmackvolles Leben

Im Dheli der 1950er Jahre hatte Kundan Lal Gujral eine wundervolle Idee. Eigentlich zwei. In seinem Resataurant Moti Mahal erschuf er das Tandoori Chicken, ein sogenanntes trockenes Curry, bei dem intensiv rot marinierte Hähnchenteile im historischen Tandur-Ofen ihre charakteristischen Röstaromen erhalten. Sein zweiter Geniestreich ergab sich aus dem Wunsch das übrig gebliebene Tandoori-Hühnchen nicht verschwenden zu müssen, sondern sie in einer cremigen Sauce zu neuem, geschmackvollem Leben zu erwecken. Das Butter Chicken (auch Murgh Makhani) war geboren. Danke Kundan!

Beim Makhani geht es um Butter, Butter und nochmals um Butter. Das Wort "makhani" kommt von "makhan", was so viel bedeutet wie – Achtung Überraschung – Butter! Hier wird das Fleisch in einem gewürzten Joghurt (u.a. Mandelmehl, Kurkuma, Ingwer, Knoblauch, Nelken, Zimt und Kardamom) mariniert und dann mit ordentlich viel Zwiebeln angebraten. Hinzu kommt Tomatenpüree und zum Schluss noch der mächtige Stich Butter.

Bei der Zubereitung unseres Butter Chickens macht ihr also alles richtig, wenn ihr die Gewürze zunächst in üppig viel Butter – immer noch ein bisschen mehr als ihr denkt – anbratet und dann euer Fleisch und/oder Gemüse hinzugebt. 

So, das Wichtigste über das Makhani ist nun gesagt. Also: Alles in Butter.

Köstliches Butter Chicken auf weißem Reis, angerichtet in einer schwarzen Schale mit einem Spritzer grünem Koriander oben, präsentiert in einem warm beleuchteten Ambiente.

 

Was sich unsere Kunden fragen und wie sie uns finden

Häufig gestellte Fragen

Was passt zu Butter Chicken?
Zu Butter Chicken passen verschiedene Beilagen hervorragend. Traditionell wird es mit Basmatireis serviert, um die cremige Sauce aufzunehmen. Naan-Brot oder Pita sind ebenfalls beliebte Beilagen, die sich gut eignen, um die köstliche Sauce zu genießen. Für eine leichtere Mahlzeit kann Butter Chicken auch mit frischem Gemüse oder einem knackigen Salat kombiniert werden. Seine Vielseitigkeit erlaubt es auch, das Gericht an vegetarische oder vegane Ernährungsstile anzupassen, indem Fleischalternativen oder Gemüse verwendet werden.

Was ist Butter Chicken?
Butter Chicken, auch bekannt als Murgh Makhani, ist ein beliebtes Gericht der indischen Küche. Es besteht aus Hühnerfleisch, das in einer reichhaltigen, cremigen Tomatensauce gekocht wird. Die Sauce enthält eine Mischung aus Gewürzen wie Garam Masala, Ingwer, Knoblauch und natürlich Butter, was dem Gericht seinen charakteristischen Geschmack verleiht. Ursprünglich stammt das Gericht aus Delhi, Indien, und wurde in den 1950er Jahren von Kundan Lal Gujral erfunden.

Welches Gemüse zu Butter Chicken?
Butter Chicken lässt sich ausgezeichnet mit verschiedenen Gemüsesorten kombinieren. Beliebte Optionen sind grüne Bohnen, Erbsen, Blumenkohl und Karotten. Diese Gemüsesorten ergänzen das reichhaltige und würzige Aroma des Gerichts, indem sie Frische und eine leichte Knackigkeit hinzufügen. Auch Spinat kann eine hervorragende Ergänzung sein, besonders wenn er kurz vor dem Servieren dem Gericht beigemischt wird.
 

 

Die Verführung der Sinne: Butter Chicken – Die Popularität eines weltweiten Curry-Phänomens

Butter Chicken, auch bekannt als Murgh Makhani, ist ein kulinarisches Meisterwerk, das die Herzen von Curry-Liebhabern weltweit erobert hat. Dieses Gericht, das seinen Ursprung in den belebten Straßen Delhis, Indien, in den 1950er Jahren hat, verkörpert eine perfekte Harmonie aus Geschmack, Tradition und Innovation. Die Geschichte des Butter Chickens ist eng verknüpft mit dem Namen Kundan Lal Gujral, einem visionären Koch, der in seinem Restaurant Moti Mahal dieses unwiderstehliche Gericht kreierte.

Butter Chicken ist mehr als nur ein Gericht; es ist ein Symbol indischer Kochkunst, das über die Grenzen hinaus Anerkennung gefunden hat. Der Schlüssel zu seinem einzigartigen Geschmack liegt in der Kombination aus zarten Hühnchenstücken und einer cremigen Tomatensauce, angereichert mit einer Mischung aus exotischen Gewürzen wie Garam Masala, Ingwer, Knoblauch und nicht zu vergessen – Butter. Diese Zutaten verleihen dem Gericht nicht nur seine charakteristische goldene Farbe, sondern auch ein tiefes, reichhaltiges Aroma.

Die Entstehung des Butter Chickens ist eine Geschichte von Kreativität und Zufall. Ursprünglich entstand das Gericht aus der Notwendigkeit, übriggebliebenes Tandoori-Hühnchen zu verwenden. Gujral entschied sich, das marinierte und im Tandoor-Ofen gegrillte Hühnchen in einer reichhaltigen Tomaten-Butter-Sauce zu kochen, wodurch ein neues Geschmackserlebnis geboren wurde. Diese Innovation war nicht nur eine kulinarische Offenbarung, sondern auch ein Wendepunkt in der Geschichte der indischen Currys.

Die Popularität des Butter Chickens wuchs rasant und wurde zu einem festen Bestandteil in indischen Restaurants weltweit. Es repräsentiert die Vielfalt und die Tiefe der indischen Küche und hat sich als globales Phänomen etabliert. Das Gericht ist nicht nur in Indien, sondern auch in den USA, Großbritannien, Australien und vielen anderen Ländern beliebt. Seine universelle Anziehungskraft liegt in der ausgewogenen Mischung aus cremiger Sauce und dem zarten Geschmack des Hühnchens.

Butter Chicken ist auch ein hervorragendes Beispiel für die Evolution der indischen Currys. Während traditionelle indische Currys oft eine komplexere, schärfere Note haben, bietet Butter Chicken eine mildere und cremigere Alternative, die es auch für den westlichen Gaumen attraktiv macht. Dieses Gericht vereint die Essenz traditioneller indischer Aromen mit einem modernen, zugänglichen Ansatz, was es zu einem Favoriten für Curry-Neulinge und -Kenner gleichermaßen macht.

Die Zubereitung des Butter Chickens ist ein Akt der Liebe. Das Hühnchen wird zunächst in einem Gewürz-Joghurt-Mix mariniert und dann traditionell im Tandoor-Ofen gegrillt. Anschließend wird es in einer reichhaltigen Sauce aus Tomaten, Butter, Sahne und einer Auswahl an Gewürzen geschmort. Das Ergebnis ist ein Gericht, das reich an Geschmack, Aroma und Geschichte ist.

Abschließend lässt sich sagen, dass Butter Chicken nicht nur ein Gericht ist, sondern eine kulinarische Reise, die zeigt, wie traditionelle indische Aromen auf innovative Weise neu interpretiert werden können. Seine weltweite Beliebtheit und sein Status als kulinarisches Wahrzeichen machen es zu einem unverzichtbaren Bestandteil jeder Diskussion über indische Currys und die globale Küche. Butter Chicken ist ein wahres Fest für die Sinne und ein leuchtendes Beispiel dafür, wie ein Gericht Grenzen überschreiten und Herzen erobern kann.